30.05.2018 AD-HOC | Veröffentlichung des Jahresfinanzberichts 2017

St. Marien, 30. Mai 2018 - Die im mid market der Wiener Börse (ISIN AT0000764626) notierte HTI High Tech Industries AG, Gruber & Kaja Straße 1, 4502 St. Marien, Österreich ("HTI") gibt bekannt, dass der Jahresfinanzbericht 2017 mit heutigem Datum veröffentlicht wurde. 

Das konsolidierte Jahresergebnis nach Steuern des Berichtsjahres 2017 beläuft sich auf MEUR -9,3 (Vorjahr: MEUR -18,9). Darin ist ein Verlust aus dem Verkauf der Kunststoffspritzguss-gesellschaften in Höhe von MEUR -9,9 enthalten. Wie bereits am 20. November 2017 mittels Adhoc-Mitteilung kommuniziert, konzentriert sich die HTI nunmehr auf den zukunftsträchtigen Geschäftsbereich Aluminiumdruckguss. Das Ergebnis aus dem fortgeführten Bereich beläuft sich auf MEUR -1,0 (Vorjahr MEUR -19,4).

Zum 31. Dezember 2017 wird ein positives Konzern-Eigenkapital in Höhe von MEUR 5,5 (Vorjahr: MEUR -13,2) ausgewiesen. Dies ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass zur Sicherung einer soliden Eigenkapitalbasis in 2017 ein Betrag in Höhe von MEUR 40 in ein nachrangiges Darlehen ohne Rückzahlungsverpflichtung umgewandelt wurde. Zum 31. Dezember 2017 beläuft sich die Konzern-Eigenkapitalquote auf 7% im Konzern beziehungsweise 39% im Einzelabschluss der HTI High Tech Industries AG. Bei Berechnung einer Proforma-Eigenkapitalquote, welche auch die positiven Auswirkungen des kurz nach dem Bilanzstichtag am 24. Jänner 2018 erfolgten Vollzugs des Verkaufs der Kunststoffspritzgussbereichs berücksichtigt, erhöht sich die Eigenkapitalquote im Konzern deutlich auf 28% und aus den zum Bilanzstichtag ausgewiesenen Nettoschulden in Höhe von MEUR 12,3 wird eine positive Nettogeldposition in Höhe von MEUR 4,5.

Der Grundstein für eine umfassende Neuausrichtung der HTI wurde somit in 2017 gelegt. Mit Blick auf die Prognosen für den Automobilmarkt sieht der Vorstand den Herausforderungen der kommenden Jahre positiv entgegen. Der Vorstand geht davon aus, dass Aluminium als Werkstoff zur Reduktion von Fahrzeuggewicht und Energieverbrauch in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Komplexe Aluminiumdruckgussteile sind insbesondere auch in der derzeit stark wachsenden Elektromobilität gefragt. Die gestärkte finanzielle Stabilität wird es dem Unternehmen erlauben, aufbauend auf seiner technischen Kompetenz von diesem positivem Marktumfeld zu profitieren.

Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte:

Die HTI gibt bekannt, dass der Jahresfinanzbericht 2017 veröffentlicht wurde und unter http://www.hti-ag.at/investor-relations/publikationen/zum Download zur Verfügung steht.

HTI High Tech Industries AG
Vorstandssekretariat
Tel:   +43 (7229) 80400 – 2800
Fax:  +43 (7229) 80400 – 2880
E-Mail: office@remove-this.hti-ag.at

zurück